Making of: #heimat Schwarzwald Kochbuch

Kochgelegenheiten.de im neuen #heimat Kochbuch Schwarzwald reloaded

Eigens für das neue Kochbuch haben auch wir uns ins Zeug gelegt und einige Klassiker neu interpretiert – typisch für Jochi und mich natürlich alles am, im und um das klassische Holzfeuer zubereitet. Richtiges Handwerk eben.

ACHTUNG: Neue Kurs-Termine und Programmübersicht

Kochgelegenheiten.de
Kochgelegenheiten.de
Making of: #heimat Schwarzwald Kochbuch 

Der Schwarzwald schmeckt köstlich! Erst recht, wenn man diese klassischen Gerichte etwas weiterdenkt. Die 30 besten Köche der Region interpretieren Schwarzwälder Klassiker neu und verraten ihre Lieblingsrezepte. Schwarzwald reloaded eben. Ob vom Grill, als Häpple vorweg oder als süßes Versucherle danach – beim Studieren dieser Gerichte sollte man den Mund besser geschlossen halten, damit das in den Backen zusammengelaufene Wasser nicht auf die Schuhe tropft. Knapp 90 Rezepte, die Ihr so noch nie gesehen habt. Auf 240 Seiten für 29,80 Euro. Von ganz leicht bis gar nicht so einfach. Vom herzhaften Winter- bis zum locker-flockigen Sommergericht. Und so wie Ihr uns kennt, natürlich wunderschön in Szene gesetzt. Guede!
Quelle: www.heimatschwarzwald.de



Ferienprogramm Kippenheim „Kochen mit Tim“

Schmieheim, 17.08.18

Am Freitagnachmittag fand im Rahmen des Kippenheimer Ferienprogramms ein Kinderkochkurs „Kochen mit Tim“ statt. Dazu hat der Dartclub Schmieheim die Location gestellt und jedem der 12 teilnehmenden Kinder im Alter von 6-10 Jahren ein Getränk spendiert. Die Resonanz bei den Anmeldungen war gigantisch, wie Heidi Kriegeskotte, die Ideengeberin vom Bürgerbüro, mitteilte.
Tim Santo von „Kochgelegenheiten.de“ gestaltete zusammen mit den beiden Müttern Melanie Kayser und Mirja Rieflin, die die Kinderbetreuung „Ferienprogramm Kippenheim „Kochen mit Tim““ weiterlesen

Abschluss der G10a – Lehrerwechsel

Schmieheim, 13.07.18

Was für ein Abschlussfest!  Für Jochi und mich war diese Gruppe eine absolut neue Erfahrung. Die Schüler der G10a waren richtig gut drauf, es wurde gesungen, gelacht und am offenen Feuer gekocht.
Obwohl auch Wehmut mitschwang und die Schüler sowie die beiden Klassenlehrer eigentlich einen kleinen Abschied feierten, war es eine unheimlich positive Atmosphäre. Ich kam nicht umhin, mich in meine Schulzeit vor bald 30 Jahren zurückversetzt zu fühlen. Waren das Zeiten, als man so wenig Materielles hatte, dafür aber alle Möglichkeiten des Lebens vor einem lagen! Genauso unbeschwert verlief der Abend – die Klassenlehrerin Susanne Carisey stellte eindrucksvoll unter… „Abschluss der G10a – Lehrerwechsel“ weiterlesen

„Der Griller“ Reportage über Kochgelegenheiten.de

Berlin, März 2018

DER GRILLER – das leckerste Magazin der Welt – aus dem Springer-Verlag berichtet in der aktuellen Ausgabe auf 12 Seiten über Kochgelegenheiten.de

Die Zeitschrift informiert über Trends zum Thema Grillen, BBQ, Zubereitungen  sowie Zubehör und liefert ungewöhnliche Grill-Rezepte für alle, die sich nicht mit Standard zufrieden geben.

Die aktuelle Ausgabe erscheint bundesweit und liegt in jedem gut sortierten Zeitschriftenhandel aus. Kosten: 5,90 €

Neue Termine und neues Programm, altbewährtes wurde optimiert …

  • Neue Rezepte mit bewährtem Team
  • Mehr Techniken am, im und über dem Feuer
  • Ugly Drum Smoker+Fireplate von Jochi entwickelt und realisiert – ne runde Sache
  • Mini-Hangi mit dem Dutch – ultralecker

Programmausschnitt:
-Ochsenbäckle aus dem Dutch Oven
-Meeresfrucht trifft Flambadou

-Badisches Spanferkel-Asado
-Entrecôte auf Buche
-Filet im Feuer
-Veggi aus der Asche
-BBQ trifft Erdloch
-Jochi’s THE BIG UGLY Eigenbau Ugly Drum:  Fireplate, Grill & Räucherdose in einem (inkl. Tipps zum Selberbau)

-Knochenmark löffeln
-Dessert: Erdbeer-Coppler, and so on…

Kochgelegenheiten.de wird mobil – wir kommen auch zu Euch vor Ort.

Einfach anmelden oder Termine direkt anfragen…

 

 

„Kochgelegenheiten“ in der neuen Ausgabe #heimat ortenau

Offenburg, 23.11.2017

Im Spätsommer waren Ulf Tietge, Patrick von Au und Ihr Redaktions-Team bei uns zu Besuch in Schmieheim – entstanden ist ein sehr gelungenes Portrait von den Jungs um Kochgelegenheiten.de in der #heimat ortenau. Neben vielen Gerichten die wir am und im Feuer zubereiteten hatten wir auch ordentlich Spaß – obwohl es das Wetter nicht gut mit uns meinte – aber gerade daran kann man erkennen, dass mit coolen Leuten immer Spaß aufkommen kann.

Den Artikel und viele weitere Infos könnt Ihr in der aktuellen Ausgabe lesen…
… zur website: #heimat ortenau

Zu Gast im „Ammolite“❋❋ Gänseleber, Kalbsbries & Hecht

Rust, 28.10.17

Die Reservierung hatte meine Frau bereits zwei Wochen im Voraus vorgenommen. Anlass war mein Geburtstag, und für mich war es eine lang ersehnte Premiere – nicht erst, seit das „Ammolite“ (man spricht es englisch aus) Ende 2014 den zweiten Michelin-Stern erhielt.

Bei einem Besuch im Europa Park und dem damit verbundenen unvermeidbaren Freizeitstress ist das Ammolite ein absoluter Ruhepol.
Es liegt im Parterre des Bell Rock-Towers, so dass es mit der synthetischen Gute-Laune-Kulisse des Parks so gut wie gar nicht in Berührung gerät.
Man kann einen Blick in die offene Küche werfen, in der Peter Hagen-Wiest selbst am Herd steht.

Die Küchenbrigade ist sehr überschaubar. Das liegt einerseits daran, dass bei dieser Art des Kochens die Vorbereitung (Mise en Place) ein Großteil der Arbeit ausmacht, andererseits aber auch daran, dass lediglich 39 Plätze im edel gestalteten Restaurant vorhanden sind. Während des Service kommt es vor allem auf die perfekte Gestaltung des Tellers an. Hier spielen wenige, aber dafür gut eingespielte Hände die Hauptrollrolle.

Rote Beete, Kaviar und Maultäschen
Amuse Gueul: Ein Gamenschmeichler als Kickoff

Die Wahl des Menüs fiel für uns an diesem Abend auf das Black Forest Menü, welches in der 4-Gänge-Variante für 95,- Euro und in der 6-Gänge Variante für 125,- Euro angeboten wird. Übrigens kann man sich die Gänge frei zusammenstellen, und auch die Anzahl ist dabei frei wählbar.

Gänseleber auf Räucheraal, Quitte und Rotkohl
Vorspeise Nr. 1: Hausgemachte Gänseleber-Terrine

Wir entschieden uns für 5 Gänge, wobei meine Frau die vegetarische Variante wählte.
Beide ließen wir den Käse-Gang aus, wohlwissend, welche kulinarischen Schätze hier geboten werden, denn Maitre Antony, der wohl populärste Käse-Affineur in Europa mit Sitz im Süd-Elsass, liefert hier den veredelten Rohstoff.
Maitre Antony ist bereits eine eigene Reise wert, dies können wir aus eigener Erfahrung versichern.

Entgegen der landläufigen Meinung, man werde nicht satt, ist bei einem mehrgängigen „Zu Gast im „Ammolite“❋❋ Gänseleber, Kalbsbries & Hecht“ weiterlesen

Lagerfeuer, herrliches Wetter und klasse Leute

Schmieheim, 29.09.2017

zum Saisonabschluß meinte es Petrus nochmal richtig gut mit uns und bescherte den Teilnehmern vom letzten Outdoor-VHS-Kurs in dieser Saison einen sehr schönen und lauen Spätsommerabend.
Selbstverständlich durfte beim Kochen auch wieder fleißig mit Hand angelegt werden, was auch genr angenommen wurde. An diesem Abend wurden unter anderem Forellen und Ribeye-Steaks direkt in der Glut zubereitet. Jochi zeigte seine „Feuershow“ und stellte seinen süßen“Blitz-Cobbler“ vor. Dieses Gericht bildet das Dessert und ist „Lagerfeuer, herrliches Wetter und klasse Leute“ weiterlesen